LINKS

E-Learning-Kurs „Frühe Hilfen und frühe Interventionen im Kinderschutz“


Online-Kurs für medizinisch-therapeutische und pädagogische Berufe - "Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch"

 

 

Die Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“

 

 

Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

Arbeitsschwerpunkte
Vernachlässigung, Misshandlung, Missbrauch, Frühe Hilfen, psychosomatische Störungen im Kindes- und Jugendalter, Inklusion, Migration, Verhältnis Jugendhilfe - Jugendpsychiatrie, andere sozialrechtliche Fragen, forensische Fragen, Psychopharmakologie, insbesondere Medikamentengabe an Kinder, Patientenbeteiligung und Informationsrechte von Kindern. Klinische Studien im speziellen Studiencenter.

Mitgliedschaften und Funktionen (Auswahl)

  • Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (www.dgkjp.de)
  • Member of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry (AACAP)
  • Mitarbeit im PPI (Pediatric Psychopharmacology Initiative)
  • Member of the European College of Neuropsychopharmacology (ECNP)
  • Member of the Child and Adolescent Psychopharm Research Group
  • Editor-in-Chief des Online Journals Child and Adolescent Psychiatry and Mental Health (CAPMH) (www.capmh.com)
  • European Editor des Journal of Child and Adolescent Psychopharmacology (www.liebertpub.com/cap)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Trauma und Gewalt ab Januar 2013 (www.klettcotta.de/zeitschrift/Trauma_Gewalt/7821)
  • Vorstandsmitglied der Aktion Psychisch Kranke e.V. (www.psychiatrie.de/apk)
  • Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung „Achtung Kinderseele!“ (www.achtung-kinderseele.org)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen am BMFSFJ, seit 2010 stellvertretender Vorsitzender
  • Mitglied des Runden Tisches Sexueller Kindesmissbrauch
  • Beiratsmitglied des Unabhängigen Beauftragen zu Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Herrn Röhrig (http://beauftragter-missbrauch.de)
  • Mitglied im Projektausschuss der World Childhood Foundation Deutschland (www.childhood.org/de)
  • Mitglied im Deutschen Komitee für UNICEF
  • Teilnahme am Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin, Arbeitsgruppe Familie
  • Vorsitzender der Kommission Jugendhilfe, Arbeit und Soziales der kinder- und jugendpsychiatrischen Fachgesellschaften
  • zahlreiche nationale und internationale Beiratsmitgliedschaften