LINKS

Medizinische Kinderschutzhotline: 0800 19 210 00

 

 

E-Learning Kinderschutz

 

 

Die Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“

 

 

ZTF Ulm Trauma

 

 

Medizinische Kinderschutzhotline

Kurzbeschreibung
Die „Medizinische Kinderschutzhotline“ ist ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördertes, bundesweites, kostenfreies und 24 Stunden erreichbares telefonisches Beratungsangebot für Angehörige der Heilberufe bei Verdachtsfällen von Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und sexuellem Kindesmissbrauch. Die Projektleitung hat Prof. Jörg M. Fegert von der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie Ulm. Ein Team von speziell im Kinderschutz geschulten Mediziner*Innen berät bei Fragen zu Kindesmisshandlung. Die Beratung erfolgt anonym, die Fallverantwortung bleibt immer beim Anrufenden vor Ort.

Projektverantwortliche(r):
Prof. Dr. Jörg M. Fegert

Projektlaufzeit:
10/16 – 09/21 (Verlängerung geplant)

Förderer:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMBFSFJ)

Weiterführende Informationen / Literatur:
Internetauftritt des Projekts "Medizinische Kinderschutzhotline": https://www.kinderschutzhotline.de

Flyer des Projekts "Medizinische Kinderschutzhotline": pdf-Datei zum Download